Google Pay und Apple Pay

posPAD Kunden können bequem Zahlungen per Google Pay & Apple Pay annehmen.
Gäste bezahlen in wenigen Sekunden kontaktlos mit dem Smartphone.

Bild: gastronovi

Stellen Sie sich vor, nach einem entspannten Abend im Restaurant zücken Ihre Gäste zum Bezahlen nicht ihr Portemonnaie, sondern ihr Smartphone. Und der morgendliche Coffee to go wird wie im Vorbeigehen mit dem Handy bezahlt. Mit dem Handy zahlen? Richtig gelesen! Möglich macht dies Google Pay, ein Bezahldienst, der seit dem 26.06.18 in Deutschland verfügbar ist. Der Smartphone-Bezahldienst kann aktuell in 18 Ländern genutzt werden. Ihr Vorteil: Sie können auch internationalen Gästen einen besseren Service bieten, damit sich Touristen keine Sorgen um die Bezahlung in einem fremden Land machen müssen. Speisen und Getränke einfach bezahlen.

Kein nerviges Kramen mehr nach dem passenden Kleingeld, keine PIN mehr merken müssen und kein Geld wechseln im Ausland. Mit kontaktlosen Bezahldiensten wie Google Pay und Apple Pay sind Rechnungen in Restaurants, Cafés und anderen Geschäften in wenigen Sekunden beglichen. Einfach das Smartphone über das Kartenterminal halten und schon ist der Bezahlvorgang abgeschlossen. Bei Beträgen unter 25€ ist keine PIN-Eingabe und Unterschrift notwendig. Seien Sie Ihren Mitbewerbern einen Schritt voraus und punkten Sie bei Gästen aus aller Welt.

Besonders Verkehrsgastronomen profitieren von den neuen Services. Gerade an Flughäfen, Bahnhöfen, aber auch an anderen touristisch beliebten Orten, sind viele internationale Kunden unterwegs. Wer hier einen optimalen und reibungslosen Service bei der Zahlung bietet, kann sich von der Konkurrenz abheben und so mehr Kunden anlocken. Einfache Einrichtung für den Gast – Keine zusätzliche Hardware für den Gastronomen nötig

Sowohl für Gäste als auch für Gastronomen wird der Bezahlvorgang durch das kontaktlose Zahlen bequem, zeitsparend und trotzdem sicher. Die Einrichtung ist für Ihre Gäste sehr simpel: Google Pay App auf ihrem Android Smartphone installieren, Kreditkarte hinterlegen und NFC (Near Field Communication) aktivieren. Für Gastronomen ist es sogar noch einfacher: Sie brauchen lediglich ein NFC-fähiges Kartenterminal mit aktivierter Kreditkarten-Zahlung. NFC-Technologie bei vielen Zahlungslösungen bereits Standard

Hier bieten Unternehmen wie CCV, SumUp und Six Payment bereits zahlreiche Lösungen für bequemes kontaktloses und mobiles Bezahlen. Der Großteil der Kartenterminals dieser Anbieter sind bereits standardmäßig mit der NFC-Technologie ausgestattet. Achten Sie hierbei einfach auf das Wellen-Symbol für kontaktloses Bezahlen. Sie können Ihren Gästen also ganz einfach die Zahlung per Google Pay anbieten.

Google selbst verlangt für diesen Dienst keine Sondergebühren.
Es fallen lediglich die üblichen Kreditkarten-Transaktionskosten Ihres Anbieters an. Fazit – Mobile Payment die Zukunft der Zahlung?

Mit Kartenterminals der neueren Generationen sind Sie bestens aufgestellt für die Zukunft. Es werden immer neue Bezahldienste entwickelt wie Google Pay, Apple Pay oder Konzepte der Sparkassen. Da diese auf dem gleichen Prinzip basieren, sodass Sie die Zahlungen per Smartphone ganz einfach annehmen können, wenn Sie ein modernes Kartenterminal mit NFC-Funktion einsetzen. Sobald auch Apple Pay in Deutschland startet, sind Sie mit diesen Geräten darauf schon heute vorbereitet. Gäste aus Ländern, in denen Apple Pay bereits verfügbar ist, können bereits heute bei Ihnen damit zahlen.

Sie haben noch Fragen oder möchten individuell beraten werden?

Dann rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail.
Tel: +49 (0)7161 507 3871 (Mo.-Fr. von 10:00 – 18:00 Uhr)
E-Mail: info@posPAD.com

Neugierig geworden?

Testen Sie posPAD14 Tage kostenlos und unverbindlich